Zalf/BTU-Workshop am 29. November: Faserpflanzen in der Lausitz

Faserpflanzen spielen für eine biobasierte Wirtschaft eine zentrale Rolle. Zudem können sie in niederschlagsarmen Regionen wie der Lausitz zur Wertschöpfung der Landwirtschaft beitragen. Im Rahmen von „Land-Innovation-Lausitz“ organisieren das Zalf und die BTU Cottbus-Senftenberg dazu einen Workshop, der an einen Workshop vom April 2023 anknüpft. Themen sind:

• Produktideen und Verwertungsmöglichkeiten für Faserpflanzen,
• Bedarfsgerechte Rohstoffproduktion und Qualitätssicherung,
• Neue Faserpflanzen als Ergänzung zu Hanf & Flachs,
• Doppelnutzung von faserreichen Feldfrüchten,
• Innovative technische Lösungen für Faseraufschluss und -verwertung,
• Regionale Wertschöpfungsketten: Ideen zu Partnerfindung und -vermittlung (Rohstoff, Verarbeitung, Endprodukt),
• Marktchancen und (regionale) Vermarktungsstrategien, Labels und Zertifizierungen.

Die Veranstaltung richtet sich an landwirtschaftliche Betriebe, Unternehmen im Bereich Verarbeitung und Produktion (Garne, Textilien, Baustoffe) sowie Vertreter aus Wissenschaft und Forschung.

Wann und Wo: Innovations-Workshop Faserpflanzen – Anbau und Wertschöpfungspotenziale in der Lausitz, am 29. November von 10 bis 15 Uhr am Zentralcampus der BTU Cottbus-Senftenberg in Cottbus

Mehr Informationen finden Sie im Programm für den Faserpflanzen-Workshop. Anmeldungen werden per E-Mail an thomas.maurer@b-tu.de angenommen.

Share This Story, Choose Your Platform!